Startseite > Der Beagle

Der Beagle

 

Herkunft und Geschichtliches


Die Hunderasse Beagle ist ein englischer Jagdhund, der speziell für die selbständige Treibjagd auf Hasen und Füchse gezüchtet wurde. Man zählt ihn auch zu der Gruppe der Hounds. Damit sind die Hunderassen gemeint, deren Ursprung auf die Treibjagd allgemein zurückgeht.

            


Zu dieser Gruppe gehören auch die Foxhounds, Bassets, Harrier, Bloodhound usw.
Wie alle diese Hunderassen zeichnet er sich durch die herausragende Fähigkeit der Spurensuche aus. Beagle jagen hauptsächlich in der Meute und werden, im Gegensatz zu den Foxhounds, zu Fuß begleitet. Daher wurde er auch als der Treibhund der armen Leute bezeichnet, was aber so nicht ganz stimmt. Selbst die englische Königin Victoria besaß mehrere Beagle-Meuten. Den Ursprung dieser Hunderassen vermutet man in Frankreich
im Bereich der Normandie. Von dort aus soll er nach England gelangt und dann erst zu den verschiedenen Hunderassen der Hounds ausgebaut worden sein.
 
Im 16. Jahrhundert wurde der Beagle erstmalig erwähnt. Damals wurde der Begriff beagling als eine Form der Hundejagd in einer Meute geprägt. Als wirklich eigenständige Hunderasse existiert der Beagle erst seit dem Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts.


 

Wesen und Aussehen

Beagle sind fröhliche, relativ anspruchslose und sehr gutmütige Hunde.
Diese Eigenschaften bedingen ihre oftmalige Verwendung als Versuchstiere. Als Meutehund sind sie ausgesprochene Rudeltiere und benötigen die Gesellschaft anderer Hunde. Ein deutliches Kennzeichen für reinrassige Beagle ist die weiße Schwanzspitze.
 
 
 
 
Der Beagle als Familienhund

Jeder, der mit dem Gedanken spielt sich einen Beagle anzuschaffen, weil diese Hunde fröhlich, hübsch anzusehen und nicht aggressiv sind, sollte sich gut informieren!
Am besten bei einem versierten Züchter, welcher Mitglied im Beagleclub Deutschland
(VDH, FCI) ist.
 
Ein Beagle ist eine große Herausforderung für Menschen, welche noch nie einen Hund hatten! Man darf eines nicht übersehen: Diese Hunderasse wurde über Jahrhunderte nur auf die Jagd in der Meute gezüchtet. Jeder Beagle, der nicht optimal der Spurensuche und Treibjagd nachging, aber auch solche, die Aggressionen innerhalb der Meute zeigten, wurde gnadenlos aussortiert. Daher stammen auch seine besonderen Fähigkeiten, seine Freundlichkeit und sein Äußeres. Man braucht Erfahrung, eine konsequente Linie, sehr viel Geduld und viel Liebe bei der Aufzucht eines Beagle.
 

 
 
 
 
 
 
Hier gibt es Infos für Welpen Interessenten




Top produced by lin4work powered by CMSimple